2. Platz für die E1-Jungs beim Hallenturnier des SC Baldham-Vaterstetten

20.01.2019: Am frühen Morgen und mit einer gehörigen Portion Respekt reisten unsere E1-Jungs heute zum Hallenturnier des SC Baldham-Vaterstetten. Hochkarätige Mannschaften versprachen ein spannendes, aber schweres Turnier.

Gleich im ersten Spiel mussten wir gegen die erste Mannschaft des Gastgebers ran. Noch nicht ganz wach, fingen wir uns durch kleine Fehler schnell zwei Gegentore ein. Auch wenn wir sonst nicht viel zuließen, taten wir uns vorne noch schwer. Erst kurz vor Schluss bugsierte Patrik gemeinsam mit einem gegnerischen Verteidiger den Ball zum Endstand von 1:2 ins Tor.

Wenn wir noch eine Chance haben wollten, mussten wir uns im zweiten Spiel gegen den Post SV München steigern. In einem spannenden Spiel gaben die Jungs alles. Die Postler schossen aus allen Lagen, aber Sebastian – heute erstmals bei uns im Tor (!) – parierte glänzend und die Abwehr funktionierte perfekt. Auch wir hatten einige Chancen, aber letztendlich wollte der Ball einfach nicht ins Tor, so dass es bis zum Schluss beim 0:0 blieb.

Und damit war das letzte Spiel in der Gruppenphase gegen den FC Rot-Weiß Oberföhring I gleich ein Endspiel. Von Platz 2 bis 4 war noch alles drin, aber um als Gruppenzweiter noch ins Halbfinale einzuziehen, musste ein Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied her. Leider sah es zunächst gar nicht danach aus. Obwohl wir mutig nach vorne spielten, gingen die Oberföhringer in Führung. Die Jungs gaben aber nicht auf und Moritz N. gelang mit einem schönen Treffer aus der Drehung über den Torhüter hinweg der Ausgleich. Wir erhöhten den Druck! Moritz N. legte quer zu Konrad, der direkt zur 2:1 Führung traf. Und weiter ging es. Diesmal zog Lennart aus der Distanz ab und der Ball landete unhaltbar zum 3:1 im Tor. Den Schlusspunkt setzte Konrad mit einem strammen Schuss zum 4:1. Halbfinale!

Dort trafen wir auf den Ersten der Gruppe B, den TSV Maccabi München. Erst im Herbst mussten wir hier noch eine deutliche Niederlage hinnehmen und so war das Ziel, keinen frühen Rückstand zu kassieren. Diszipliniert und kämpferisch setzten die Jungs das toll um. Und so war es auch nicht unverdient, dass Moritz N. sehenswert von rechts außen ins lange Eck traf. Aber der TSV Maccabi München kam zurück und schaffte den Ausgleich. In einem spannenden Endspurt war es dann wieder unser bewährtes Sturmduo, das für die Entscheidung sorgte: Moritz N. legte auf Konrad ab, der mit dem 2:1 für den Finaleinzug sorgte.

Der Gegner im Finale war die SG Eichenfeld, die im Halbfinale unseren Gruppenersten, den SC Baldham-Vaterstetten I geschlagen hatten. Doch nun mussten wir unserem kämpferischen Spielstil Tribut zollen. Die Kraft war einfach weg. Auch wenn wir gut dagegen hielten und alles versuchten, mussten wir dennoch das 0:1 hinnehmen. Da konnten wir nicht mehr viel dagegen setzen. Als kurz vor Schluss auch noch das 0:2 fiel, war die Enttäuschung groß und nach Abpfiff musste erst mal Aufbauarbeit geleistet werden. Eine Finalniederlage ist einfach schmerzhaft. Aber mit einem großen Pokal für den 2. Platz kehrte dann doch die Freude über die eigene Leistung zurück. Und darauf können die Jungs stolz sein. Dieser Erfolg war nur durch eine geschlossene Mannschaftsleistung aller Spieler möglich – ihr seid ein super Team!

Drucken